Wie man Internet-Betrügereien vermeidet

Wie man Internet Betrügereien vermeidet

Das Internet spielt im alltäglichen Leben eine allgegenwärtige Rolle. Wir bestellen Kleidung, Essen oder Möbel über das Internet, buchen Reisen, schließen Verträge ab und geben somit viel von uns preis. 

Bei den meisten Käufen, Handlungen oder Abschlüssen geben wir über das Internet persönliche Informationen von uns an: Name, Wohnort, Mail Adresse, etc.

Insbesondere wenn es um sensible Daten, wie bei einem Versicherungsabschluss oder bei einer Kreditaufnahme geht, ist es von großer Bedeutung auf seriöse Anbietende zu achten. Selbst wenn es sich bei Letzterem um einen Minikredit und daher eine kleine Kreditsumme mit schneller Auszahlung handelt, sollten bei der Beantragung einige Aspekte beachtet werden. Denn bei einer Kreditaufnahme, einem Versicherungsabschluss oder Ähnlichem werden Informationen über das Einkommen, die finanzielle Situation oder andere vertrauliche Daten weitergegeben. Daher möchten wir in diesem Artikel erläutern, welche Maschen teilweise genutzt werden und wie Internet-Betrügereien bestmöglich vermieden werden können. 

Internetseiten auf ihre Seriosität überprüfen 

In der Fülle an Shops und Webseiten sind leider auch immer wieder schwarze Schafe dabei. Teilweise gibt auch Fälle, bei denen ein Online-Shop oder eine Webseite nachgestellt werden, um so Daten auszuspähen oder Bestell- oder Dienstleistungsbetrug durchzuführen. Deshalb ist es wichtig, auf die kleinen Details zu achten. Mögliche Auffälligkeiten oder Ungereimtheiten auf einer Webseite sollten im Blick behalten und Ernst genommen werden. Dabei lohnt sich ein Blick auf folgende Aspekte:

  • die Internetadresse 
  • die Adresszeile (URL-Zeile) sollte keine besonderen Zeichen enthalten 
  • die möglichen Zahlungsweisen 
  • die Preise 
  • das Impressum
  • den Gesamtauftritt der Seite

Diese Punkte können auf Auffälligkeiten geprüft werden. Außergewöhnliche Merkmale sind beispielsweise ungewöhnliche Domainendungen, limitierte Zahlungsweisen, ausschließlich die Möglichkeit von einer Bezahlung per Vorkasse oder auffällig niedrige Preise in Relation zu dem Produkt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte stets abgewogen werden. 

Persönliche Informationen nur mit vertrauenswürdigen Anbietern teilen 

Vor allem wenn es um Verträge und Abschlüsse über das Internet geht, werden persönliche Informationen benötigt. Im Zuge der Prüfung ist eine Identitätsprüfung per Video-Ident Verfahren stets erforderlich. Bei der Aufnahme von einem Privatkredit, somit ein Kredit, der für private Verwendungen dient und an Privatpersonen vergeben wird, ist eine Prüfung der Identität notwendig. Daher ist das angegebene Verfahren bei solchen Online-Verträgen und Online-Abschlüssen ein wichtiger Indikator für die Vertrauenswürdigkeit. Auch wenn ein Service oder ein Vertrag möglichst schnell und unkompliziert abgeschlossen werden soll, so sind die Prüfung der Identität und die Prüfung von persönlichen Dokumenten essentiell, um sowohl den Verbraucher als auch den Anbietenden zu schützen. Nichtsdestotrotz haben Verbraucher:innen neben Pflichten auch Rechte, um beispielsweise als Kreditnehmender von einem Vertrag zurückzutreten

Gleichzeitig ist auch beim Online-Shopping oder in anderen Szenarien Vorsicht geboten. In fragwürdigen Kontexten sollte ein Vorgang unmittelbar abgebrochen werden. 

Accounts schützen 

Das eigene Verhalten ist bei der Internet Sicherheit bedeutsam. Es wird empfohlen, Passwörter mit Bedacht zu wählen, verschiedene Zeichen und Sonderzeichen zu nutzen und nicht zu einfache Kombinationen zu wählen. Denn auch der Zugang zu einem Account gehört zu Internet-Betrügereien. Umso wichtiger sind möglichst sichere und vielfältige Passwörter.

Accounts schuetzen

Weitere zu beachtende Verhaltensweisen

Neben den bereits beschriebenen Punkten ist es noch mal wichtig zu nennen, dass vor allem bei unbekannten Personen oder Unternehmen nicht in Vorleistung gegangen werden sollte. Das trifft sowohl auf Online-Käufe als auch Gewinne oder weitere Angebote zu. Darüber hinaus sollten Bankdetails oder Passwörter und Pins niemals telefonisch weitergegeben werden. Fremden Personen sollte zudem kein Zugang auf den Computer erlaubt werden. Im Falle von Problemen können diese im physischen Kontext mit professioneller Hilfe gelöst werden. 

Weiterhin sollte vorsichtig mit Mails von unbekannten Absendern umgegangen werden.

Bei Anhängen oder der Aufforderung, auf Links zu klicken, sollte dies auf keinen Fall getan werden und die Mail stattdessen gelöscht werden. Schlussendlich lässt sich erneut darauf hinweisen, dass Ungereimtheiten auf einer Webseite beachtet werden sollten und ein Zeichen für eine Form von Betrug sein können. Auch Rechtschreibfehler, auffällige Bilder, übermäßige Versprechen oder Aufrufe von Unbekannten können sowohl auf Webseiten als auch im Postfach ein Zeichen für wenig seriöse Anbieter sein. Es gibt verschiedenste Maschen und Methoden. In diesem Artikel haben wir ein paar versucht aufzuzeigen und Sie zu sensibilisieren. Seien Sie wachsam und versuchen Sie bestmöglich auf Kleinigkeiten zu achten. 

author
Von
Andreas Linde hat mehr als 7 Jahre Erfahrung mit dem Kreditmarkt und weiß alles über den effektiven Jahreszinns, Annuitätendarlehen, Tilgungsdarlehen, Obligationen und andere relevante Begriffe, die mit Krediten zu tun haben.
LoanScouter > Nachrichten > Wie man Internet-Betrügereien vermeidet