Mit diesem Budget-Tool können Sie in nur wenigen Minuten einen übersichtlichen Überblick über Ihre Finanzen erhalten. Auf einen Blick sehen Sie nicht nicht nur Ihre gesammelten Einnahmen und Ausgaben, sondern auch, wie viel die unterschiedlichen Kategorien dabei ausmachen. So können Sie in Zukunft Ihr Finanzverhalten besser planen und den Betrag, der Ihnen zur Verfügung steht, ideal nutzen.

Einkommen

Monatlich
Jährlich

Wohnkosten

Monatlich
Jährlich

Transport

Monatlich
Jährlich

Versicherung

Monatlich
Jährlich

Kinder

Monatlich
Jährlich

Sonstige Ausgaben

Monatlich
Jährlich
Monatlich verfügbarer Betrag
Jährlich verfügbarer Betrag

Berechnen Sie Ihr Budget mit LoanScouter

Viele Deutsche beschäftigen sich eher ungern mit den eigenen Finanzen. Das kann an vielen Ursachen liegen, u.a. meinen viele, es sei zu kompliziert und zu zeitaufwendig, und man hat eigentlich das Gefühl, mit dem eigenen Budget, das einem zur Verfügung steht, nichts falsch zu machen, da am Ende des Monats immer noch Geld vorhanden ist.

Andere sind vielleicht eher ängstlich und denken, dass sie es nicht schaffen würden, das eigene Budget korrekt auszurechnen. 

Die Budgetplanung kann in vielen Fällen von großer Bedeutung sein und vor allem auch beim Sparen helfen, sodass man immer etwas auf die hohe Kante legen kann, sollte man es einmal benötigen.

Heutzutage kann es jedoch unglaublich einfach sein, mithilfe von unterschiedlichen Tools sein Haushaltsbudget zu berechnen und einen Überblick darüber zu bewahren.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unter anderem den Budgetrechner von LoanScouter vor, der Ihnen eine Übersicht über Ihr persönliches Budget geben wird, die Sie anschließend sogar ausdrucken können.

Mit diesen Informationen können Sie anschließend weiterarbeiten, um das Haushaltsbudget je nach Möglichkeit anzupassen.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über:

  • Welche Dinge in Ihrem Budget erhalten sein können
  • Wie Sie den Budgetrechner von LoanScouter zu Ihren Gunsten verwenden
  • Was Sie über Budgetplanung im Allgemeinen wissen sollten
  • Wie Sie Ihr Finanzverhalten planen und verändern können
  • Wie Sie Excel für die Budgetplanung verwenden können

Lesen Sie weiter, wenn Sie mehr über das Thema Budgetplanung erfahren und Ihren Zugang dazu optimieren wollen.

Wie erstellt man ein persönliches budget

Ein Haushaltsrechner für jeden Fall

Einige Konsumentinnen und Konsumenten sind der Auffassung, dass man am besten die Einnahmen und Ausgaben aufschreiben und genauer analysieren sollte, wenn man eine größere Anschaffung tätigen möchte.

Wie zum Beispiel ein neues Auto oder wenn man vielleicht sogar ein Haus bauen möchte, oder wenn man einen Kredit aufnehmen will und zuerst sichergehen möchte, dass man ihn auch fristgerecht zurückzahlen kann. 

Budget – Definition

Der Begriff kommt aus der Finanzwissenschaft und ist eine weitere Bezeichnung für einen Haushaltsplan. Das Ziel eines Budgets ist es, festzuhalten, welche Einnahmen und Ausgaben getätigt werden und wie viel Geld schlussendlich übrig bleibt.

Dies lohnt sich natürlich besonders zu diesen Zwecken, aber tatsächlich ist es jederzeit sinnvoll, einen Budgetplan zu haben, und diesen monatlich oder auch jährlich zu verfolgen.

So sind auch plötzlich anfallende Kosten ein kleineres Problem. Doch was ist eigentlich ein Budget?

Budgetplanung – So beginnen Sie

Die ersten regelmäßigen Ausgaben, die Ihnen vermutlich in den Sinn kommen, sind vermutlich Miete und Nebenkosten.

Vielleicht aber auch der Preis Ihres Monattickets für die öffentlichen Verkehrsmittel oder diverse Versicherungen. Das sind in der Regel Beträge, die nur wenig schwanken und dessen Höhe Sie sich sicher sind. 

Etwas anders verhält es sich mit den Ausgaben für Lebensmittel, Hygieneprodukte und Dinge, die Sie eher unregelmäßig konsumieren.

Man denke etwa an Restaurantbesuche, Theatervorstellungen, Familienausflüge, etc. Hier kann man schon mal den Überblick verlieren und vielleicht mehr ausgeben, als man eigentlich denkt.

Mögliche Ausgaben, die zu Ihrem Budget gehören könnten:

  • Miete
  • Nebenkosten
  • Lebensmittel
  • Tickets für öffentliche Verkehrsmittel
  • Versicherungen (Auto, Haus, etc.)
  • Kleidung
  • Ausgehen
  • Mitgliedschaften (Mobilvertrag, Fitnessstudio, Streaming-Dienst, etc.)

Mögliche Einnahmen, die zu Ihrem Budget gehören könnten:

  • Gehalt
  • Staatliche Zuschüsse
  • Mieteinnahmen

Vergessen sollte man natürlich nicht auf die Einnahmen, die das Budget in ein Gleichgewicht bringen sollen. Dazu zählt in erster Linie das Monatsgehalt, aber auch staatliche Hilfen oder weitere Einnahmequellen, wie zum Beispiel die Zahlung des Mieters Ihrer Eigentumswohnung. 

Der Haushaltsrechner von LoanScouter kann Ihnen nicht die Aufgabe übernehmen, alle Bestandteile Ihres Budgets aufzulisten.

Nehmen Sie sich also Zeit, um gründlich über Ihre Einnahmen und Ausgaben nachzudenken und notieren Sie diese. Das können Sie auf einem Blatt Papier vornehmen.

Rechnen Sie sich aus, wie viel Geld Sie zu einer bestimmten Kategorie eingenommen oder ausgegeben haben. Schriftliche Rechnungen und die Kontoübersicht beim Online-Banking helfen dabei.

Viele entscheiden sich aber auch für Computerprogramme, wie zum Beispiel Excel. Fassen Sie die einzelnen Punkte in sinnvollen Kategorien zusammen. Anschließend nehmen Sie das letzte Monat als Ausgangspunkt her.

So verwenden Sie den Budgetrechner von LoanScouter

Sobald Sie jeweilige Summe für die unterschiedlichen Kategorien ausgerechnet haben, können Sie auf LoanScouter den Budgetrechner aufrufen.

Hier tragen Sie die Beträge, die Sie ausgerechnet haben, in die richtige Kategorie ein. Dieser Haushaltsrechner teilt die Einnahmen und Ausgaben in vier große Kategorien ein, nämlich Einnahmen, Wohnkosten, Versicherungen und andere Ausgaben.

Besonders praktisch ist dabei auch, dass Sie angeben können, ob es sich um monatliche oder jährliche Einnahmen bzw. Ausgaben handelt.

persönliches Budget am Computer
Persönliches Budget auf dem Computer

Sobald Sie alle Informationen eingetragen haben, wird ein übersichtliches Diagramm erstellt, das mithilfe von unterschiedlichen Farben anzeigt, wie viel die jeweilige Kategorie vom Ganzen ausmacht.

Zusätzlich wird Ihnen angegeben, wie viel Geld Sie monatlich und jährlich zur Verfügung haben.

Anschließend haben Sie die Möglichkeit, diese Übersicht herunterzuladen. Dies ist auch empfehlenswert, wenn Sie Ihr Budget in Zukunft besser planen möchten.

Die Vorteile des Budgetrechners von LoanScouter auf einen Blick:

  • Einfache Handhabung
  • Schnell, kostenlos und unverbindlich
  • Übersichtliche Grafik
  • Verfügbares Budget wird angezeigt
  • Mit smarter Download-Funktion
  • Erster Schritt in Richtung finanzieller Veränderung

Das persönliche Budget optimieren

Das Verwenden des smarten Haushaltsrechners von LoanScouter war der erste Schritt in Richtung finanzieller Flexibilität.

Ob Sie nun eine Immobilie erwerben möchten, sich einen tollen Urlaub leisten wollen oder einfach für die Zukunft vorsorgen möchten – am besten nutzen Sie die Information, die Ihnen der Budgetrechner zur Verfügung stellt, und nutzen diese als Ausgangspunkt für finanzielle Veränderungen in Ihrem Alltag.

Halten Sie jegliches Finanzverhalten fest, auch wenn Sie beispielsweise nur ein Ticket für den Bus kaufen oder eine Münze auf der Straße finden.

Wenn Sie ein langfristiges Ziel verfolgen, sollten Sie sich definitiv auch darüber Gedanken machen, wie viel Geld Sie dafür benötigen und wann Sie das Ziel erreichen möchten. Notieren Sie sich alle Informationen dazu, und das so konkret wie möglich.

Am Ende des Monats oder, wenn Sie es vorziehen, auch am Ende der Woche, können Sie die Summe der Einnahmen und Ausgaben berechnen und Bilanz ziehen.

Sie sollten sich dies als neue, regelmäßige Tätigkeit angewöhnen, denn Sie sollten dies am besten ein paar Monate lang durchziehen, um einen Überblick über Ihr durchschnittliches Budget zu erhalten.

Nach einigen wenigen Monaten können Sie Ihr Finanzverhalten analysieren.

Seien Sie dabei ehrlich zu sich selbst und denken Sie darüber nach, auf was Sie eventuell verzichten könnten, um Ihr Ziel zu erreichen. Das Geld, das Sie dadurch sparen, können Sie explizit für Ihr Ziel zur Seite legen.

Um es noch einmal kurz zusammenzufassen:

So managen Sie Ihr persönliches Budget

  1. Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Einnahmen und Ausgaben, die Sie monatlich oder jährlich haben
  2. Teilen Sie diese in Kategorien ein, um das Ganze übersichtlicher zu machen
  3. Rechnen Sie aus, wie viel Geld den jeweiligen Kategorien zufällt
  4. Tragen Sie die Informationen, die Sie aus Schritt 3 gewonnen haben, in die jeweiligen Felder des Budgetrechners ein
  5. Laden Sie das Ergebnis herunter und drucken Sie das Dokument ggf. aus.
  6. Notieren Sie durchgehend Ihre Einnahmen und Ausgaben
  7. Ziehen Sie eine monatliche Bilanz
  8. Analysieren Sie Ihr Finanzverhalten und ändern Sie das, was Sie ändern können.

Budgetplanung mit Excel

Im Folgenden erhalten Sie eine kurze Einführung dafür, wie Sie Excel am besten für Ihr persönliches Budget verwenden können.

Dieses professionelle Microsoft-Programm ist die Nummer 1 für viele Finanzexpertinnen und -experten und beeindruckt immer wieder mit smarten Erneuerungen.

Das Tabellierungsprogramm erstellt nämlich nicht nur Tabellen, sondern kann auch Daten kalkulieren und hilfreiche Grafiken erstellen.

Viele Menschen, die beruflich nicht im Finanzwesen tätig sind, schrecken meist vor dem Programm zurück, da es zu kompliziert scheint.

Aber tatsächlich muss man nur einige wenige Funktionen kennen, um das Tool als persönliches Haushaltsbuch nutzen zu können.

Wenn Sie sich als Einsteigerin oder Einsteiger bezeichnen würden, können Sie auch ganz einfach die Vorlagen von Excel verwenden, die Ihnen die Finanzplanung mit Excel deutlich erleichtern. Hier gibt es simple Vorlagen, etwa zum persönlichen Budget oder zum Familienbudget, die besonders einfach zu handhaben sind.

Aber Sie können auch ohne Vorlagen Ihre Ein- und Ausgaben managen. Öffnen Sie dazu eine leere Arbeitsmappe und legen Sie in Zeile 1, beginnend von Spalte B, einige Überschriften für die Spalten fest, wie zum Beispiel Höhe, Datum.

In Spalte A tragen Sie untereinander Ihre verschiedenen Einkommensquellen ein. Darunter halten Sie Ihre gesamten Einnahmen fest, was Sie mit der SUM-Formel machen können.

haushaltsrechner
Budget- und Haushaltsrechner

Schreiben Sie dazu “=SUM(B2:B4)” – darauf wird Ihnen die Summe der Zellen B2, B3 und B4 ausgerechnet.

Den gleichen Schritt wiederholen Sie für Ihre Ausgaben. Anschließend können Sie die Differenz, also Ihr persönliches Budget, berechnen.

Dazu schreiben Sie einfach “=B5-B9” in die gewählte Zeile. Je nachdem, in welcher Zelle sich die Summen Ihrer Einnahmen und Ausgaben befinden, müssen Sie diese Formel abändern

So sieht dies dann in etwa (verkürzt) aus:

ABCD
1HöheDatumNotizen
2Gehalt
3Kindergeld
4Meiteinnahmen
5Insgesamt=SUM(B2:B4)
6
7Miete
8Lebensmittel
9Insgesamt=SUM(B7:B8)
10
11Budget=B5-B9

Anschließend können Sie Ihre persönlichen Zahlen einfügen. Am besten benutzen Sie eine Tabelle immer für ein ganzes Monat und eröffnen am Anfang eines neuen Monats auch eine neue Tabelle.

Um Ihr Haushaltsbuch effizient zu führen, empfehlen wir Ihnen, sich jeden Tag ein wenig Zeit dafür zu nehmen, neue Kosten und Einnahmen zu notieren. Sie können dafür eine neue Tabelle.

Hierbei können Sie die Ausgaben erneut in Kategorien einteilen und diese in die Spalten schreiben.

Anschließend verwenden Sie erneut die Summen-Formel, damit Excel die Beträge kalkulieren kann. Diese Tabelle können Sie in der gleichen Arbeitsmappe speichern.

Budget – FAQ

Was ist der Budgetrechner und wie kann ich ihn verwenden?

Beim Budgetrechner von LoanScouter handelt es sich um ein praktisches Tool, das Ihnen einen einfachen Überblick darüber gibt, wie viel Geld Ihnen monatlich bzw. jährlich zur Verfügung steht. Dies rechnet er mit den Daten aus, die Sie zuvor für unterschiedliche Kategorien berechnet haben, und die Sie unkompliziert eingeben können.

Welche Programme eignen sich für die Haushaltsplanung?

Sie können eine Vielzahl an Computerprogrammen ausprobieren und dann entscheiden, mit welchem Sie am besten zurecht kommen.
Während die Budgetplanung mit Excel vermutlich die beliebteste Variante ist, so gibt es weitere Programme und Apps, die Ihnen weiterhelfen können, wie Haushaltsbuch MoneyControl, Money Manager Ex und Bluecoins, um nur einige zu nennen.

Ist der Budgetrechner von LoanScouter gratis?

Ja, Sie können dieses Tool vollkommen kostenlos und unverbindlich verwenden. Es ist keine Anmeldung notwendig.

Wie lange muss ich ein Haushaltsbuch führen?

Wenn Sie längerfristige Veränderungen wünschen oder ein besonders großes Ziel vor Augen haben, empfehlen wir, mindestens 3 Monate lang Ihre Einnahmen und Ausgaben im Blick zu behalten, um ein generelles Muster in Ihrem Finanzverhalten zu erkennen. Schließlich können sogenannte Ausreißer, wie etwa eine kaputte Waschmaschine oder eine unerwartete Rechnung, das Bild verzerren.